Herausgeber:
Tennisclub Morlautern
Eingestellt: 14. Mai 2013

Aktuelles Update:
24. 06. 2018

Über uns

Anfahrtsskizze

Jugendarbeit

Mannschaften

Training/Trainer

Vereinsleben/Fotos

Veranstaltungen

Mitglied werden

Disclaimer

Sponsoren

 

Ein Tag zum vergessen. Erst Regen bis kurz vor dem Spiel. Laune nicht besonders. Wie auch nach einer 12:2 Pleite vs. TC Hochspeyer. Trotz allem sehr überraschend, die Plätze waren in einem ausgezeichneten Zustand und damit können wir unsere Niederlage mal nicht auf diese zurückführen. Und ein paar Insider wollen wissen, es soll doch noch gelacht worden sein.

31 mnh

Warum auch nicht? Aber die Ergebnisse habe ich vor nicht zu nennen. Wirklich alle?
Aber nein! Rolf gewinnt zum 2. Mal in dieser Saison. Im ersten Satz sah es zwar wenig danach aus und das 6:1 war deutlich. Erneut war es das geduldige Spiel, dass ihn den 2. Satz mit 6:2 gewinnen ließ. Es wurde klar, dass sein Gegner Manfred (rechts im Bild) im Master den präziseren Bällen und dem Einsatz von Rolf, mit höherer Laufleistung und Kampfgeist, unterliegen sollte. Es war nicht unbedingt Formsache, aber den verdienten Erfolg ließ sich Rolf nicht nehmen. Alle Spiele verliefen harmonisch und es wurde doch noch ein schöner Tag. Wie sagte der MF von Hochspeyer: Wir haben viel Spaß gehabt. Hätten wir das vorher gewusst, so hätten wir die zwei Punkte auch noch in Hochspeyer lassen können!

vghz
rrr
mt
nnb

Quo vadis? Erneut führen die Herren 60 die Tabelle an. Sogar Punktgleich mit dem Tabellenersten. Nur, und das wie im Vorjahr, leider von der falschen Seite aus gesehen. Wo soll das nur hingehen? Der Plan war, gegen K.O. Braun Wolfstein den ko zu setzen um ein wenig von Tabellenende Abstand zu gewinnen. Unsere Gäste spielten in unserer Planung nicht mit und überrollten unsere Mannschaft. Aber es wäre verfehlt nicht von den positiven Seiten des Tages zu berichten. Wieder einmal war es unser Manfred Tücking, der uns mit seinem Spiel Hoffnung gab! Sein Einsatz wieder einmal lobenswert. Nach 2:6, sein Gegner hatte mit langen Bällen wenig zu bestellen, verlagerte dieser sein Spiel auf Stopps. Gift für Manfred. Im darauffolgenden Satz, alles schien entschieden, zeigte Manfred welche Kampfkraft in ihm steckt und nach langen Ballwechseln holte er zum 5:5 auf. Sein Einsatz sollte leider nicht belohnt werden. Erneut bekam ihn sein Gegner nur mit gelungenen Stopps in den Griff und so wurde der Satz mit 5:7 abgegeben. Wirklich Schade, dass er das Spiel nicht zu seinen Gunsten entscheiden konnte!

dw dwe

Das Spiel des Tages, vielleicht sogar des Jahres, lieferten Emil und Norbert ab. Was die Opa`s doch alles können. Es war ein sehenswertes von Spannung geprägtes Match, an dem sowohl unsere Gegner und auch wir zusahen. Gleich der erste Satz ging nach langen Ballwechseln in den Tiebreak. Knapp mit 6:7 an die Gäste, und im zweiten Satz erneute lange Ballwechsel, fast ohne Ende. Beide Spieler, Emil und Norbert rannten als ob es um ihr Leben ginge, und waren mit 7:5 die verdienten Matchwinner. Master und noch einmal Master. Anders machen wir es nicht mehr. Der Sieg, man lag mit 8:3 vorne, lag in Greifweite. Aber leider nur dort. Die Wolfsteiner drehten das Ergebnis noch einmal zu ihren Gunsten um und lagen am Ende der Partie, sage und schreibe, mit 11:13 vorne. Es hätte so schön sein können...

bnhj gfh
rre
ret
hjui mt1

Die nächst Saison kommt ganz bestimmt.
Werden wir dann stärker sein und wird der Spaß noch an erster Stelle liegen?
Wichtig ist, ihr bleibt gesund!

[Tennisclub Morlautern e. V.] [Über uns] [Anfahrtskizze] [Freundschaftsspiel] [Jugendarbeit] [Mannschaften] [Training/Trainer] [Vereinsleben/Fotos] [Veranstaltungen] [Mitglied werden] [Disclaimer] [Aktuell/News] [Olds] [Sponsoren]
Besucherzähler In Php