Herausgeber:
Tennisclub Morlautern
Eingestellt: 14. Mai 2013

Aktuelles Update:
02. 03. 2018

Über uns

Anfahrtsskizze

Jugendarbeit

Mannschaften

Training/Trainer

Vereinsleben/Fotos

Veranstaltungen

Mitglied werden

Disclaimer

Sponsoren

Herren 4er

............ vs. Tennisclub Hoppstädten

02. 06. 2017 vs. ASC Bunker Boy's TA Brücken
Na es geht doch! Gemeint ist damit, mich als Berichterstatter zufrieden zustellen. Ihr wisst, dass ein Bericht mit Freude geschrieben werden muss und damit neue Motivation aufkommt. Neue Motivation viel mehr für unserer Herren 40, die endlich mal ihr wahres Können zeigen konnten und einen grandiosen Heimsieg mit 10:4 Punkten einfahren konnten. Und was für Ergebnisse! Warren zeigte seinem Gegenüber die Grenzen auf indem er ihn, nach anfänglichem Widerstand im ersten Satz mit 6:4 besiegte. Im Zweiten die Demontage seines hoffnungslos unterlegenen Spielpartners. 6:0 und die ersten Punkte waren gesichert. Leider erging es Christian so, dass er trotz allen Einsatzes die Brille aufgesetzt bekam und die Punkte verdient an die Gäste gingen. So ist es nun mal. Hannes, wie üblich, zeigte seinen unbändigen Ehrgeiz mit knallharten Aufschlägen und geschicktem Stellungsspiel. Überlegt erspielte er sich seinen 6:2 und 6:1 Sieg. Alexander zeigte in seinen Ansätzen, dass er zu den großen Hoffnungsträgern dieser Mannschaft zählt. Verloren und doch ein sehr gutes Spiel gezeigt. Nach sehr ausgeglichenem Kampf hatte er sich gleich zweimal mit 5:7 unter Wert geschlagen zu geben.
Aber mit 4:4 Punkten nach den Einzeln sah es für die Doppel vielversprechend aus. Warren und Hannes trumpften, zuvor hatten sie nie zusammen gespielt, dermaßen stark auf, dass ihr Sieg von Anfang an ungefährdet war und mit 6:4 und 6:2 hochverdient ausfiel. Die Gäste konnten jetzt nur noch durch einen eigenen Punktgewinn auf ein Unentschieden hoffen. Und es wurde noch einmal spannend. Die Spielpartner von Stefan und Alexander setzten alles daran nicht als Verlieren vom Platz zu gehen. Es wurde ein heißes umkämpftes Match, dass in beiden Sätzen durch ein schnelles Break entschieden wurde. 6:4 und 6:4 hieß es im Endergebnis für unsere Spieler und der bejubelte wie hochverdiente Sieg ging an unserer Mannschaft.

28. 05. 2017 vs. 1.TC Bruchmühlbach
In voller Besetzung zeigten unsere Herren, dass sie durchaus in der Lage sind auch auswärts zu Punkten. Mit 7:7 Punkten kletterten unsere Herren in der Tabelle etwas nach oben. Christian Buhl fand an diesem Tag nicht in sein Spiel und gab das erste Einzel etwas zu leicht ab. Hannes Lanzenstiel , fast ein Garant für schnelle Punkte, zeigte erneut dass er kämpfen kann. Mit 4:6 im ersten Satz hatte er seinen Gegner mit einem Break schlagen können und setzte im Folgesatz alles daran, dass Ergebnis deutlicher ausfallen zu lassen. Sein Gegner hatte sich bereits aufgerieben und konnte dem Druck und mächtigen Aufschlägen von Hannes nicht mehr erwehren und ging folgerichtig mit 1:6 unter. Erstmals mit gewaltigen Trainingsrückstand dabei, Patrick Woll. So auch kein besonderes Wunder, dass er sein Einzel, trotz allem Einsatz klar mit 6:1 und 6:1 verlor. Kein Beinbruch wie man später erleben sollte! Alexander Fabian, hatte in seinem ersten Medenspieljahr kaum Eingewöhnungsschwierigkeiten und entschied den ersten Satz mit 3:6 für sich. Im zweiten Satz lag das Glück und das nötige Können erneut auf seiner Seite. Der Tiebreak hatte zu entscheiden. Ohne Nerven entschied er diesen zum 6:7 für sich. Die nötigen Schritte für einen erfolgreichen Spieltag waren getan. Christian und Partner Alexander bekamen es mit einem gut harmonierenden Gegner zu tun und kämpften buchstäblich bis zum umfallen. Das 6:4 und 7:5 zeigt deutlich, dass sie auf Augenhöhe mithielten und die Punkte nur äußerst knapp und unverdient abgeben mussten. Die Überraschung folgte im zweiten Doppel mit Hannes und Patrick. Erster Satz 3:6 deutlich gewonnen und der Sieg lag nahe. Etwas zu früh gefreut. Die Gastgeber besannen sich ihrer Stärken und drehten den Spieß mit 6:4 um. Unsere Spieler drehten im Master noch einmal auf und zeigten was in ihnen steckt. Mit 7:10 fiel die Entscheidung, allein aufgrund ihres Einsatzes zu Gunsten des TCM aus. Wir gratulieren. Macht weiter so.

21. 05. 2017 vs. TC Grün-Weiß Otterbach
Auf eigenem Platz gelang es unseren Herren die ersten Punkte einzufahren. 7:7, ein sehr gutes Ergebnis, dass unter Berücksichtigung der bekannten Umstände noch schmeichelhaft für unsere Gegner ausgefallen war. Vincent Arnu fegte seinen völlig überforderten Gegenüber mit der Doppelnull geradezu vom Platz. Und Christian Buhl strahlte noch Tage später über seinen Erfolg und berichtete mit berechtigtem Stolz wie er das Ruder noch umlegen konnte. Im ersten Satz nicht ganz bei der Sache lag er unverhofft mit 2:6 hinten Was dann kam ließ den Rückstand schnell vergessen. Sein Gegner hatte ab jetzt nicht den Hauch einer Chance und verlor glatt mit 6:0. Suoverän der Auftritt von Christan im Master. Als würde er ihn alle Tage spielen zog er alle Register und gewann ihn im unglaublichen Ergebnis mit 10:0.
Im Doppel, Vincent und Christian erneut mit einem, zuvor nie gezeigten, guten wie abgestimmten Zusammenspiel. Beide Spieler harmonierten und gaben auch hier ihren Gegnern das Nachsehen. Das klare Ergebnis von 6:1 und 6:2 drückte ihre Überlegenheit aus und lässt für die Zukunft dieser noch jungen Mannschaft hoffen.
Bravo Männer. Dass hab ihr euch verdient und gut gemacht!

14. 05. 2017 vs. TA Miesenbach
Es macht nur ein wenig Freude über diese Begegnung zu schreiben! Mit Freude allerdings darüber, dass Alexander Fabian stark auftrumpfte und beinahe wichtige Punkte eingefahren hätte. 4:6 im Satz 1, nur knapp und einem Break geschlagen, drehte er die Partie und entschied Satz 2 mit 5:7 für sich. Machen wir es kurz. Der Tiebreak ging trotz des großartigen Einsatzes im Kampf um jeden Ball, nur knapp mit 10:8 an die Gastgeber. Christian hatte einen schweren Stand und gab seine Spiele unter Wert ab. Die Stärke der Gastgeber in den Doppeln war eindeutig und es ist zu hoffen, dass unsere Spieler das nötige Glück und die mannschaftliche Unterstützung bei den noch ausstehenden Begegnungen bekommen!

30. 04. 2017 vs. TA Hütschenhausen
Einen schweren Stand hatten unsere Rumpfmannschaft gegen die Herren des TSV TA Hütschenhausen. Irgendwie war an diesem Tag der “Wurm” drin und unser Nachwuchs kam, es konnte leider nicht anders sein, mit 12:2 unter die Räder. Woran hat es gelegen, dass es diese unerklärlichen Ergebnisse gab? Der Ausdruck: Rumpfmanschaft verbirgt das Fiasco und es darf und kann so nicht weitergehen. Wo sind die gemeldeten Spieler geblieben?
Die Papierform, nach LK gerechnet, hätte für die Gesamtmannschaft ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis gesprochen. An seine guten Leistungen des Vorjahres konnte an diesem Tag im Einzel nur Hannes Lanzenstiel herankommen. Mit 4: 6 und 4:6 fuhr er, nach verbissen geführtem Duell, die ersten Punkte für den TCM ein. Christian Buhl und Hannes Lanzenstiel verpassten wirklich mit Pech einen weiteren hochverdienten Sieg im Doppel. Nach 6:6 der obligatorische Tiebreak, der zugunsten der Gastgeber ausfiel.
Im zweiten Satz, ein einziges Break, und so ging auch dieses Spiel an die Gegner. Nicht zu übersehen war die Leistungssteigerung in diesem Spiel, die wieder Hoffnung auf ein glücklicheres Abschneiden bei den nächsten Begegnungen macht.

Besucherzähler In Php