Herausgeber:
Tennisclub Morlautern
Eingestellt: 14. Mai 2013

Aktuelles Update:
02. 03. 2018

Über uns

Anfahrtsskizze

Jugendarbeit

Mannschaften

Training/Trainer

Vereinsleben/Fotos

Veranstaltungen

Mitglied werden

Disclaimer

Sponsoren

Jungen U18

14:0 Kantersieg v.s. Blau Weiß Zweibrücken
Das erste Auswärtsspiel der neu formierten U18-Mannschaft lässt aufhorchen. Es kam schon etwas unerwartet, dass unsere Jungen gleich in überzeugender Manier auftrumpften. Bereits die Einzel wurden zu einer reinen Formsache. Phillip Bußer, hatte nach seinem 1:6 im ersten Satz, mit erheblichem Widerstand seines Gegners, der auf 4:6 herankommen konnte, schwer zu kämpfen, setzte sich dann nach mit eindrucksvoll herausgespielten Punkten durch. Mit 3:6 und 0:6 von Hannes Lanzenstiel war die Gegenwehr der Spieler von Zweibrücken endgültig gebrochen. Patrick Woll überfuhr seinen etwas überforderten Spielpartnern mit einem deutlichen 0:6 und 1:6. Ähnlich lief es bei Niklas Otto, der gleich mit 0:6 vorne lag und dann nur noch zwei Punkte abgab um den Satz dann sicher für sich, mit 2:6 zu entscheiden.
In den beiden Doppeln zeigten sich unsere Spieler ihren Gegner ebenfalls überlegenPhillip Bußer mit Partner Niklas Otto gewannen sicher mit 1:6 und 2:6. So auch Hannes Lanzenstiel und Patrick Woll, die mit 2:6 und 1:6 den „Sack“ zu machten und die letzten zwei Punkte, die zum eindeutigen 0:14 führten, für den TCM klar machten. Super Jungs. Weiter so. Aber lasst euch nicht von diesem klaren Erfolg täuschen und konzentriert euch auf die nächsten Begegnungen.


2:14 vs. SG Schneckenhausen/Otterberg
Im Einzel ließ Vincent Arnu seinem Gegenüber mit 0:6 und 1:6 keine Chance in das Spiel, dass von seiner Seite überlegen gestaltet wurde, zu kommen. Mit 1:6 und 0.6 drehte Phillip Bußer das Spielergebnis ein wenig um und holte ebenfalls einen ungefährdeten Sieg für die Morlauterer heraus. Klar, dass Hannes Lanzenstiel heiß darauf war das Ergebnis weiter zu verbessern. 2:6 und 2:6 war das ansehnliche Ergebnis und gleichzeitig das 0:6 für den TCM. Niklas Otto als der Vierte im Bunde hatte es in der Hand zwei weitere Punkte einzufahren. Nach spannenden Ballwechseln lag er nach dem ersten Satz mit 6:3 hinten. Mit einer Leistungssteigerung gewann er den zweiten Satz mit 4:6 und musste in den Mastertiebreak, den sein Gegner mit 10:3 für sich entschied.
In den Doppeln wurde es noch einmal sehr spannend, da unsere Gegner noch mit zwei Siegen die Möglichkeit gehabt hätten die Partie für sich zu entscheiden. Eine der Regelungen, durch die die Doppel an Spannung gewonnen haben und es nicht zulassen die Spiele leichtfertig abzugeben. Unsere Jungen waren sich dessen bewusst und gingen noch einmal konzentriert zur Sache. Aber spannender konnte es kaum noch werden. Vincent Arnu und Phillip Bußer, nach dem ersten Satz mit 4:6 vorne liegend, sahen sich nach dem Verslust des zweiten Satzes, mit 6:4, weitaus stärkeren Gegnern als in den Einzeln gegenüber. Erneut hatte im Mastertiebreak die Entscheidung zu fallen. Kampfstark und abgeklärt entschieden sie diesen mit 6:10 für sich.
Parallel zu ihnen kämpften, im wahrsten Sinne des Wortes, Hannes Lanzenstiel mit Partner Niklas Otto um jeden Ball. Auch hier leisteten ihre Gegner unvermutet starken Widerstand, der nach 3:6 und 6:4 fast zu Gunsten der SG ausgegangen wäre. Ja fast, wäre da nicht noch der alles entscheidende dritte Mastertiebreak an diesem Spieltag gewesen. Ein 5:10 machte den Gesamterfolg unserer U18-Jungen komplett.

TC Grün-Weiss Otterbach 1 : TC Morlautern 1 5:9
So langsam wird es enger und spannender. Nach drei Begegnungen liegen unsere U18 Spieler mit 6:0 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz und können von den Verfolgern nicht mehr eingeholt werden. Vor ihnen Landstuhl mit vier Begegnungen und 7:1 Punkten ist der nächste Gegner, der auf deren Platz erst einmal bezwungen werden will. Zeigen unsere Jungen gleich starke Leistungen wie in den vorausgegangenen Spielen ist vielleicht eine Überraschung im ersten Jahr in dieser Spielklasse möglich. Gegen Otterbach gewannen in den Einzeln gewohnt sicher: Vincent Arnu 2:6, 2:5; Phillip Bußer 1:6, 2:6 und Hannes Lanzenstiel 0:6, 3:6.
Patrick Woll unterlag nach langem Kampf mit 6:2 im Tiebreak mit 7:6. Wieder ging es in den Doppeln um die entscheidenden Punkte, die von der Paarung Bußer/Lanzenstiel 2:6 und 5:7 und großartigem Einsatz zu ihren Gunsten eingefahren wurden. Das zweite Doppel, Arnu/Woll unterlagen, trotz vielfältiger Anstrengungen das Spiel noch zu drehen, im Mastertiebreak.

.2
.3
.1
.5
.4
.6

TC Morlautern vs. TC Landstuhl 2:14
Damit ist das Endergebnis unserer in den vorausgegangenen Spielen stark auftrumpfenden Jungen U18 fast klar. Um den Meistertitel geht es bei dieser erstmals in dieser Klasse spielenden Mannschaft nicht mehr. Es wurde ein einseitiger aber verdienter Erfolg für unsere Gäste. Hannes Lanzenstiel hatte es mit einem durchaus gleichwertigen Gegner zu tun und entschied den ersten Satz im Tiebreak für sich. Mit einem deutlichen 6:3 im zweiten Satz holte er die ersten verdienten Punkte für seine Mannschaft. Und dabei sollte es bleiben. Weitere Punkte konnten trotz aufopferungsvollem Einsatz nicht mehr eingefahren werden.
Eine schmerzhafte Niederlage mit der unsere Spieler, erstmals in dieser Klasse spielend, umgehen müssen und unter Lehrgeld abzuhaken haben. Wir wissen, dass sie es viel besser können.

Wir gratulieren den Landstuhlern zum verdienten Aufstieg und wünschen ihnen das nötige Glück und den Erfolg in der nächsten Spielklasse. Und wir wünschen ihnen, es muss einfach angesprochen werden, Väter, die ihre Söhne nicht blamieren. Ein Novum und peinlich für den TC Landstuhl, dass ein Rüpel meinte, seinen Sohn damit unterstützen zu können, dass er Entscheidungen von Außen beeinflussen könne.
Nach drei erfolglosen Ermahnungen musste er vom Oberschiedsrichter, der Anlage verwiesen werden. Ein wohl einmaliger Vorfall, der am meisten den betroffenen Spieler und die sich „fremdschämenden“ Landstuhler Gäste betraf und die Harmonie nachhaltig beeinflusste. Diese Art „Gäste“ wollen wir nicht mehr sehen. Sie schaden unserem schönen Sport und ihrem eigenen Verein!

TC Morlautern vs. TC Trippstatt 7:2
Ein versöhnlicher Abschluss unserer U18 Mannschaft. Die Spiele, wegen der Hitze immer wieder verschoben, sollten zu Ende gebracht werden, und dass sich die Mannschaften zu dieser letzten noch ausstehenden Partie überhaupt noch auf den Platz stellten ist ein großes Kompliment wert. Am Ergebnis ist erkennbar, dass die bereits in die Sommerferien laufenden Begegnungen nicht mehr von allen Spielern wahrgenommen werden konnten. So fiel ein Einzel und ein Doppel aus. Noch Glück für beide Mannschaften, dass es zu keiner Strafwertung kam, für mich nicht nachvollziehbar die Jugend so zu “motivieren”, dass zwei andere Mannschaften trotz der widrigen Umstände auch noch “bestraft” werden mussten. Da hat der Tennisverband noch etwas nachzusitzen und sollte sich überlegen wie sich Strafen auf den Nachwuchs auswirken könnten.
Aber unsere Jungs gingen noch einmal voll zur Sache. Phillip Bußer überzeugte mit 6:2 und 6:1. Noch deutlicher wurde es in der Begegnung von Hannes Lanzenstiel. Gleich zweimal ging es 6:0 für ihn aus und die Vorentscheidung war gefallen. Patrik Woll unterlag nach lange umkämpften Ballwechseln im ersten Satz mit 6:7 (Tiebreak) und dann mit 3:6.
Da einzige an diesem Tag noch durchführbare Doppel mit Phillip Bußer und Hannes Lanzenstiel wurde mit 6:3 und 6:1 sicher für den TCM eingefahren.
Als beachtenswertes Endergebnis kamen unsere Jungen auf den 2. Tabellenplatz.
Wir gratulieren zu dieser beachtenswerten Leistung.

[Tennisclub Morlautern e. V.] [Über uns] [TCM Historie] [Anfahrtskizze] [Jugendarbeit] [Mannschaften] [Training/Trainer] [Vereinsleben/Fotos] [Veranstaltungen] [Mitglied werden] [Disclaimer] [Aktuell/News] [Olds] [Sponsoren]
Besucherzähler In Php